Teavatia - der vergessene Paß! Erst im Jahre 2000 habe ich von Arai Natua erfahren, daß es auf Tikehau eine einzigartige geographische Besonderheit gibt: einen alten Paß. Er liegt im Norden, und sein tahitianischer Name Teavatia bedeutet “alter Paß”. Bilder folgen demnächst!

Bei meinem ersten Besuch ist mir eins sofort aufgefallen: Das Riff ist ozeanseitig auf einer Länge von 50 m durchbrochen und die Brandung erreicht in einem Strömungstrichter eine etwa 3 Meter hohe Schuttbarriere, die die Lagune abtrennt. Ich konnte über diesen Schuttstrand direkt in den Ozean steigen. Unter Wasser zeugen abgeschliffene Korallenblöcke und Strudellöcher von ähnlichen Verhältnissen wie am richtigen Paß Tuheiava. Wann dieser Paß verschwand, ist nicht bekannt. Hebungen und Senkungen in den Tuamotus sind allerdings nichts besonderes. Makatea z. B., 60 km südlich von Tikehau, erhebt sich mehr als 100 m über die Meeresoberfläche. Deshalb könnte diese Absperrung noch in historischer Zeit erfolgt sein. Die Namensgebung legt diesen Schluß jedenfalls nahe. Zur Lagune hin befindet sich eine kleine Vogelinsel (etwa 30 m Durchmesser). Die flachen Gewässer hier sind sehr fischreich. Vor allem Riffhaie bis etwa 1,50 m Länge konnte ich mit Fischresten bis fast auf den Strand locken!